Top-text-01
blockHeaderEditIcon
Siegel 2 alle
blockHeaderEditIcon
Qualitätssiegel Microflorana Microflorana Made in Germany Microflorana Forschung Microflorana Shop SSL verschlüsselt

Versandkostenfrei ab 50.00 €

Logo
blockHeaderEditIcon
Microflorana seit 1980
Suche
blockHeaderEditIcon
Erstkunden Rabatt
blockHeaderEditIcon

10% Erstkunden Rabatt

Login/Logout
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Artikel Anzahl im Warenkorb
blockHeaderEditIcon
Wasser Test Auswertung
blockHeaderEditIcon

Ihre Wasser Test Auswertung

 

 

frisches Wasser Trinken

 

Auswertung Ihres Wassertests

 

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben es geschafft. Wir freuen uns dass auch Ihnen das Thema Trinkwasser wichtig ist und Ihr Interesse weckt. Nicht jeder hat das Bewusstsein, dass Wasser wichtig ist für unsere Gesundheit und uns täglich Leben spendet. Es ist nicht selbstverständlich, dass alle Menschen Zugang zu gesunden, natürlichen und lebendigen Wasser haben.

 

Frage 1: 
Wie viel Wasser trinken Sie täglich?

 

Der Mensch ist nichts ohne Wasser! Dazu gesunde Nahrung und gute Luft zum Atmen. Ohne Wasser überleben wir nicht lange.

 

Es bildet damit die Grundlage aller Lebewesen und selbst unser Körper besteht mehr als die Hälfte aus Wasser. Wenn wir zu wenig Wasser zu uns nehmen, fehlt uns ein wichtiger Lebensbaustein, das kann zur Folge haben, dass unser Stoffwechsel gestört wird, das unsere Leistungsfähigkeit abnimmt und wir bei zu wenig Wasser dehydrieren.

 

Unser Urin schwemmt Schadstoffe aus und Schweiß kühlt unseren Körper. Wasser macht gesünder, glücklicher, schlanker und schöner. 
Aber dazu ist die Qualität des Wassers elementar wichtig! Denn Wasser kann auch krank machen in der falschen Qualität bzw. die falschen Dinge im Wasser können Ihre Gesundheit und Ihre Vitalität beeinträchtigen.

 

Denn Wasser nimmt unterwegs alles auf und transportiert es durch unseren Körper. Ständig brauchen wir mehrmals Nachschub. Wir verlieren täglich ca. zwei Liter Flüssigkeit, auch ohne Sport und großer Bewegung. Unser Körper kann Wasser nicht speichern und wir müssen damit sehen, dass wir Wasser auffüllen bzw. austauschen und brauchen deshalb immer wieder Nachschub. Deshalb ist es wichtig bei großer Hitze, sportlichen Betätigungen, nächtlichem schwitzen oder bei Fieber immer viel zu trinken.

 

Wenn der Körper Wasser braucht, bekommt er Durst und wir können nicht mehr klar denken. Wenn uns diese Anzeichen unser Körper schickt, ist es schon höchste Zeit Wasser zu tanken. Wenn wir das nicht tun versagen der Kreislauf und die Nieren. Man sagt der Mensch könnte nicht länger als 4 Tage ohne Wasser überleben.

 

Aber Zu viel Wasser ist auch nicht gesund. Denn mit zu vielen Wassermengen ist der Körper wiederum überfordert. 

 

Unsere Nieren wären damit total überanstrengt, somit würde die Urinproduktion nicht mehr verstoffwechselt werden. Schwindel und Übelkeit wären die ersten Anzeichen. In Extremsituationen kann es zur Bewusstlosigkeit und schlimmsten Fall zum Tod führen. Also richtiges Wasser in richtigen Mengen trinken wäre ein wichtiger Bestandteil Ihres Gesundheit Konzeptes. Viele unserer Nahrungsmittel enthalten Wasser, denken Sie nur an die Gurke oder Wassermelone Tomaten etc.

 

Also wieviel soll man trinken? 

 

Ca. 2 bis 3 Liter Flüssigkeit sollten es für einen gesunden Erwachsenen pro Tag schon sein. Aber wir geben Ihnen noch eine gute Formel an die Hand um es für sich persönlich zu errechnen: 35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht;  bei Säuglingen und Kindern kann es sogar noch etwas mehr sein.

 

Aber nicht vergessen: Auch durch Essen nehmen Sie Wasser auf. Der Körper stellt ca. 300 Milliliter mit den Stoffwechselvorgengen selbst her und ca. 1 Liter nehmen wir über die feste Nahrung auf. Also sollte man ca. 1 bis 1,5 Liter durch Getränke zu sich nehmen.
 

 

Frage 2:
Was für Wasser trinken Sie lieber?

 

Die Werbung macht es uns vor. Trinkwasser aus der Leitung oder Flaschen schleppen das ist die Frage. Die Fragestellung stimmt aber so einfach nicht.

 

Leitungswasser ist natürlich günstig und man spart sich das schleppen von Wasserkästen und das wegbringen vom Leergut. Aber schon mal an die Leitungen in unserem Haus gedacht. Wie alt sind die denn und wie sehen die aus. Selbst wenn wir reinstes Wasser bekommen würden, würde das tatsächlich auch so rein und sauber aus unseren alten Leitungen kommen? Und Vorsicht bei alten Bleileitungen.
Und dann ist da noch die Frage des Wasserzyklus. Abwasser gelangt über die Kanäle in die Kläranlagen. Was wird dort alles herausgefiltert? Sehr viel, aber wie ist es mit Kleinstteilen wie Hormonen, Arzneimittelrückständen etc. ? Das kann in den Kläranlagen nicht herausgefiltert werden, weil es viel zu aufwendig und teuer ist, somit wird es den Flüssen und Meeren wieder zugeführt. Von dort verdunstet es wieder, kommt als Niederschlag wieder herunter, versickert in verschiedensten Gesteinsschichten und wird zu Grundwasser, welches dann wieder als „Mineralwasser“ oder Trinkwasser hochgepumpt wird und in unseren Leitungen und Flaschen landet. 

 

In Großstädten wird es über Aufbereitungsanlagen wieder in das Trinkwassernetz eingespeist. Und dann? Sind jetzt alle Pestizide, Nitrit und Nitrate, Uran usw. heraus aus dem Wasser? 

 

Man sollte auch alte oder schlechte Leitungen im Haus oder in der Erde bis zum Haus nicht aus den Augen verlieren. 
Viele offene Fragen. Also doch lieber das Wasser aus den Flaschen?

 

Plastikflaschen sind immer eine Belastung der Umwelt und für die Gesundheit. Ob Glas oder Plastik, es ist immer eine Schlepperei. Schauen sie doch mal auf Ihr Etikett wie lange ihr MHD bei Ihrem Wasser ist. Wir haben hier oft 2 Jahre Haltbarkeit, aber wie ist das möglich? Die Flaschen werden mit Schwefel behandelt und das Wasser mit Kohlensäure konserviert, damit es so lange wie möglich hält. Misst man den PH-Wert des Wassers aus einer Flasche ist es oft im sauren Bereich.   Wasser ist aber neutral im besten Fall sogar leicht basisch. Oftmals wird einfach Grundwasser (Leitungswasser) in Flaschen abgefüllt und als Tafelwasser verkauft. 
 

 

Frage 3:
Trinken Sie Wasser mit Kohlensäure?

 

Kohlensäure mindert die Aufgabenerledigung des Wasser und konserviert das Wasser damit es in den Flaschen nicht schlecht wird.. Vor allem sagt es das Wort ja schon aus, dass es sich um Säure handelt. Säure ist immer schlecht für unseren Basenhaushalt und ständiges trinken von Kohlensäure kann zur Übersäuerung des Körpers führen. Da wir leider eh immer mehr Säuren als Basen zu uns nehmen, kann man sich hier wirklich die Säure sparen. Ein übersäuerter Körper macht auf Dauer krank. 

 

Kohlensäure im Wasser ist ein Genussmittel aber kontraproduktiv für den Körper.

 

Wie wäre es mit einem natürlichen, lebendigen und leckeren, guten Wasser und einer energetischen Wasserquelle zu Hause, für die ganze Familie?

 

Frisches Wasser

 

 

Frage 4:
Trinken Sie bereits natürliches, lebendiges und vitalisierendes Wasser?

 

Wenn ja, dann gratulieren wir Ihnen. Bleiben Sie immer am Ball, denn auch hier gehen die Forschungen über Wasser immer weiter. Überprüfen Sie immer wieder, dass Ihr Wasser wirklich alles hat um bioverfügbar zu sein und alles gibt, was sie brauchen.

 

Wenn „Nein“ dann bleiben Sie hier in dem Test dringend dabei bis zum Schluss, denn wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf. Weitere Informationen, kann man sich jeder Zeit holen um zu sehen, wie gesund unser Wasser wirklich ist. Zum Schluss ist es IHRE Entscheidung.

 

Frage 5:
Haben Sie gewusst, dass gesundes Wasser ein Teil Ihres Gesundheitskonzeptes ist?

 

Wasser sollte auch Ihre Basis für Ihr persönliches Gesundheitskonzept sein. Es ist ausschlaggebend wie stark unser Immunsystem ist, ob wir krank werden und wie lange es dauert bis wir wieder Viren und Bakterien ausgeschieden haben. Ein Gesundheitskonzept für sich, sollte jeder haben oder machen. Es bestimmt auch ob wir jung alt werden und wie vital wir dabei sind. Wir bestehen zu 70-80% aus Zellen die Wasser enthalten, ein Defizit hat Auswirkungen die unsere Lebensqualität negativ beeinflussen können. Wasser ist durch nichts zu ersetzen – daher trinken Sie regelmäßig und ausreichend Wasser. 

 

Und dann ist da noch die Frage, was Filtern unsere Wasserwerke wirklich alles raus? Wie schaut es mit Arzneimittelrückständen, Hormonbelastungen, Pestizide, Uran, Nitrit usw. aus? Wie sind unsere Wasserwerte entstanden, die uns immer angegeben werden. Wurden die die letzten Jahre gesenkt oder einfach angehoben?

 

Leitungswasser enthält je nach Region verschiedene Inhaltsstoffe, wo die Frage ist ob der Körper diese wirklich brauchen kann. Auch der lange Weg bis in unserem Glas kann das Wasser nicht wirklich energetisch lebendig halten, oder? Die Struktur des Wasser ändert sich und wenn man bedenkt, dass Wasser alles aufnehmen kann selbst Informationen, dann sollte man doch überlegen, was hier evtl. im Körper ankommen könnte. 
 

 

Wasser Glas

 

Frage 6:
Nervt es Sie auch, ständig schwere Wasserflaschen nach Hause schleppen zu müssen?

 

Ja wer kein Leitungswasser trinkt, schleppt Plastik- oder Glasflaschen aus dem Supermarkt nach Hause. Danach müssen die Flaschen wieder zurück gebracht werden um den Pfand einzulösen. Ein Kraftakt und Zeitaufwand, den man sich sparen könnte. Wenn man auch noch die Benzinkosten sieht, die sich nur für das Wasser holen und wegbringen summieren, wäre man doch dankbar, wenn man sich das sparen könnte, richtig? Ökologisch gesehen also ein wichtiger Baustein zur Verbesserung der momentanen Situation.

 

Viel besser wäre doch eine Wasserquelle direkt zu Hause und das noch als Flatrate. Das Wasser könnte auch nicht ausgehen und man würde das Wasser für alles benutzen können, richtig? 

 

Wer nimmt schon sein teures Flaschenwasser zum Putzen, Kochen oder Blumen gießen her. Jeder kennt es doch wie ärgerlich es mal wieder ist, wenn der Wasserkocher und die Kaffeemaschine völlig verkalkt sind. Dann müssen scharfe Entkalker her.

 

Die Maschinen halten länger und die Blumen freuen sich über gesundes schadstoffarmes Wasser, sie wachsen besser und werden nicht so schnell krank. Es ist ebenfalls toll, dass man Gemüse, Obst oder die Nudeln in besserem Wasser zubereiten kann. Wer benützt schon Flaschenwasser zum Kochen? 

 

Einfach tolles frisches Wasser immer und überall – das Wäre doch die Lösung, oder?
 

 

Frage 7:
Glauben Sie, dass gutes Trinkwasser wichtig ist für das allgemeine Wohlbefinden?

 

Allgemeines Wohlbefinden, das zeigen die Informationen vorab, ist einfach abhängig vom Wasserhaushalt und der regelmäßigen Versorgung mit vitalem Wasser.

 

Wasser schenkt uns Leben und wir schenken diesem viel zu wenig Aufmerksamkeit!

 

Leider beschäftigen sich zu wenig Menschen mit der Qualität Ihres Wassers. Sie trinken es aus der Leitung, aus Plastikflaschen, trinken es mit Kohlensäure, wissen oft gar nicht was Tafelwasser ist, wissen nicht um die Inhaltsstoffe in Ihrem Wasser, wissen nicht um die Lebendigkeit bzw. Struktur Ihres Wassers. Dabei gibt es bereits viele interessante Fakten und Untersuchungen über Wasser.

 

Für die meisten Menschen ist Wasser einfach da, man vergisst, dass es Länder gibt, wo Wasser knapp ist und man viel Kilometer laufen muss um einigermaßen trinkbares Wasser zu bekommen. Menschen werden dort krank weil sie keinen Zugang zu gesundem Wasser haben. Wir drehen einfach nur den Hahn auf und benützen es. Doch wir leben natürlich hier in Ländern, wo wir genügend Wasser haben. Aber wir haben die Möglichkeit unserem Körper noch bessere Qualität an Wasser zuzuführen und nützen es nicht. Wir könnten frisches, natürliches, sauberes, lebendiges und energetisches Wasser zu uns nehmen. Wir müssen dafür nicht mal aus dem Haus gehen.

 

Im Gegenteil, wer sein Wasser immer aus dem Supermarkt bzw. Getränkemarkt bezieht, würde sich Kosten sparen und könnte auf das Wasserschleppen verzichten. Das Bewusstsein für Wasser und seine Wirkung spielt für die meisten Menschen leider keine Rolle.

 

NICHT aber für SIE

 

Immer mehr Menschen holen sich die richtigen Informationen und gönnen Ihrem Körper schon lange richtig gutes Wasser. 
 

 

Frage 8:
Wie viele Pesonen leben in Ihrem Haushalt?

 

Natürlich hat die Entscheidung etwas für seine Gesundheit zu tun auch etwas mit Lebenswillen und Selbstliebe zu tun. Jeder sollte es sich Wert sein, sich eines der wichtigsten Lebensmittel in guter Qualität zu leisten. Man sollte nicht an seiner Gesundheit sparen und Wasser schenkt uns jeden Tag Leben. Das heißt also, ab einer Person lohnt es sich. Aber wenn man natürlich Familie hat, ob als Paar mit oder ohne Kindern, ist es umso wichtiger allen gesundes und reines Wasser zukommen zu lassen. 

 

Das Schöne ist, dass es bereits Möglichkeiten gibt, selbst eine gute Wasserquelle an Menschen die man liebt zu verschenken. 

 

Frage 9:
Wenn Sie zu Ihrer Gesundheit einen positiven Beitrag leisten könnten, würden Sie dann diese Möglichkeit nützen, um mehr Lebensqualität und Wohlbefinden zu erreichen?

 

Ja, es wichtig gutes Wasser zu trinken und wir haben die Möglichkeit durch eine gute Wasserqualität auch unsere Lebensqualität zu steigern und positiv zu beeinflussen. Im Gegensatz zu vielen Menschen auf der Erde haben wir die Möglichkeit auf sauberes kontrolliertes Trinkwasser. 

 

Viele Wasserschutzgebiete sind die Grundlage für gutes Wasser und wir können es nutzen und leisten damit einen positiven Beitrag zu unserem Wohlbefinden und damit mehr Lebensqualität.

 

Frage 10:
Haben Sie sich schon mal Gedanken über die Qualität Ihres Trinkwassers gemacht?

 

Wir denken ja, sonst wären Sie ja jetzt nicht hier bei unserem Wassertest.

 

Aber

 

Wenn "Nein", dann hoffen wir, dass Sie sich ab heute darüber Gedanken machen werden.

 

Mehr Informationen über Wasser finden Sie genügend im Internet. Gutes reines Wasser für Sie und Ihre Familie lohnt sich auf jedem Fall. Es ist schon ein ganz anderes Gefühl zu wissen, dass aus einem gefilterten Wasser viele Dinge herausgefiltert werden, die uns belasten könnten. Gutes reines Wasser schmeckt gut und der lästige Kalk ist damit auch so gut wie erledigt.

 

alte Wasserrohre
 

Frage 11
Wurde die Qualität Ihres Trinkwassers schon mal getestet?

 

Dies ist in der heutigen Zeit kostengünstig möglich. Sie können Ihr Wasser einschicken und auf gewisse Parameter untersuchen lassen. 
Hierzu bieten auch wir Ihnen in unserem Shop eine Möglichkeit.

 

weiter zur Wasseruntersuchung

 

Oder Sie machen sich einfach gleich über eine neue Alternative schlau und entscheiden Sie sich gleich für ein reines leckeres Wasser. 
Diese Alternative für zu Hause gehört zu dem meist getesteten Wasserquellen. Auf dieser Seite sehen Sie auch gleich wie es getestet wurde und warum diese Wasserquelle für Zuhause eine tolle Möglichkeit ist.

 

weiter zu den Wasserfiltern

 

Frage 12
Von 122 Ländern wurde die Trinwasserqualität getestet. An welcher Stelle denken Sie liegt die Qualität des deutschen Trinkwassers?

 

Wir wollen Ihnen nichts vormachen. 

 

Die Unesco, mit Ihrem Unesco Report, untersuchte 122 Länder auf Ihre Wasserqualität und zum Trotz aller Aussagen, die man immer über unser tolles Trinkwasser hört, landet Deutschland dabei nur auf Platz 57 und bildete zusammen mit Belgien das Schlusslicht in der EU! Wenn man dann noch sieht welche Länder vor Deutschland liegen, wundert man sich dann doch! Oder?

 

PDF Datei der Unesco öffnen

 

Frage 13
Glauben Sie, dass es auf Dauer krank macht wenn man kein gutes Trinkwasser zu sich nimmt?

 

Derzeit werden bei einer Trinkwasserprüfung 54 Parameter überprüft.  Allerdings empfiehlt die WHO (Weltgesundheitsorganisation) knapp 2000 Parameter die geprüft werden sollten. Es wird in den europäischen Ländern aber nicht jeder einzelne Parameter geprüft, sondern oft nach dem Indikatorprinzip vorgegangen.

 

Wir bekommen ja immer zu hören, dass unser Wasser in Europa sauber ist. Wir könnten es bedenkenlos direkt aus der Leitung trinken. Aber wir sollten bedenken, dass unsere schnelllebige und moderne Industriegesellschaft die letzten Jahre rund 100.000 neue Chemikalien hervorgebracht hat. 

 

Das bedeutet jeden Tag gelangen riesige Mengen davon in unser Abwasser, in unsere Kläranlagen und danach in unsere Flüsse und Meere. Davon sind viele aus Medikamenten, die wir über den Urin ausscheiden oder die Medikamente die einfach so weggeworfen werden. Da viele Arzneimittel vom Körper nicht komplett verwertet werden, scheidet der Körper diese wieder aus.  Man schätzt dass bis zu 70 % Antibiotika, bis zu 80 – 90 % Grippemittel und Antidiabetika sogar bis zu 100% ausgeschieden werden. Dann gibt es ja noch die Landwirtschaft und davon landen Pestizide und andere Gifte im Boden und im Grundwasser.

 

Und denken wir doch mal an die Hilfsstoffe in Reinigungsmitteln, Kosmetika und aus Textilien, alle landen in der Kanalisation. Dazu oben drauf kommen noch Abwässer der chemischen und pharmazeutischen Industrie. 

 

Und hier reden wir nur von den Substanzen die in unseren Gewässern nachgewiesen wurden. Es gibt noch viele andere, für die es nicht mal ein Nachweisverfahren gibt. Viele tausende Substanzen sind nicht bekannt oder für diese existiert nicht mal ein Grenzwert.

 

Die Brauch- und Industriewasser regelt die höchstzulässige Konzentration von Schwermetallen im Trinkwasser. Und die Gemeinden und Städte als Betreiber von Trinkwasser sind verpflichtet nur bis zum Ende des Verteilernetzes die Verantwortung zu übernehmen und die Grenzwerte zu gewährleisten. Alles zwischen der Hauseinführungsleitung bis zum Wasserhahn ist Niemandsland und hier kann es zur Beeinträchtigung der Wasserqualität kommen.

 

Es kann sich jeder selbst darüber im Internet informieren, was so alles in unserem Wasser herum schwimmt.

 

Grenzwerte hin oder her, die Frage die sich doch stellt ist: Will oder muss ich wirklich all die Dinge die im Wasser enthalten sind und nicht rausgefiltert werden können trinken? 

 

Das dies auf Dauer krank machen kann ist ja nicht unwahrscheinlich und muss man das einfach so hinnehmen? Jeder kann hier eine Entscheidung für sich fällen.

 

Reines Wasser gehört zu jedem Gesundheitskonzept und Wohlfühlprogramm und für sehr viele auch schon zum normalen Tag.

 

Frage 14
Würden Sie auf ein anderes Trinkwasser umstellen wenn Sie wüssten, dass sich daraus positive Resultate und mehr Lebensqualität ergeben?

 

Zum Schluss

 

Danke noch einmal dass Sie diesen Test mitgemacht haben. Wir wissen, dass es viel Informationen sind aber es war uns wichtig, dass Sie erkennen, das Wasser mitunter unser wichtiges Lebensmittel ist um überhaupt leben zu können. Es ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Gesundheit und Ihrer Lebensqualität. Sie haben jetzt die Möglichkeit und die Alternative sich eine tolle Wasserquelle anzusehen. Alle Wasserfilter von klein bis groß funktionieren ohne Strom und sind nach jahrelanger Forschung mit einer tollen Filtertechnologie ausgestattet. 

 

Wenn Sie nun auf den foldenden Link klicken verlassen Sie unsere Internetseite. Achten Sie darauf, dass Sie jeder Zeit wieder auf unsere Internetseite zurückkommen können. Wir haben noch das tolle Wohlfühlprogramm, das Sie sich auch ansehen sollten. Hier entdecken Sie viele Stellschrauben um zu mehr Lebensqualität in Ihrem Leben zu kommen. Überlassen Sie Ihre Gesundheit nicht dem Zufall!

 

Hier finden Sie nun alle Informationen und Geräte. Schon für den kleinen Start um heute noch eine gesunde Basis im Thema Wasser sich aufzubauen, ist alles vorhanden.

 

weiter zu den Wasserfiltern

 

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*